Event IBTM 2023 - Live Kommunikation

Live Kommunikation: Einblicke in Trends und Innovationen - IBTM 2023

Stefanie Krüsi

Stefanie Krüsi

Wie Trends der Live Kommunikation für begeisternde, einzigartige Eventerlebnisse für Kund:innen konkret nutzbar gemacht werden können.

Von der Rolle der Künstlichen Intelligenz und von Big Data bis hin zu massgeschneiderten Erlebnissen, die Generationen verbinden und Gemeinschaften stärken – die IBTM 2023 in Barcelona hat sich um die vielseitige, bunte und Möglichkeit-reiche Welt der Live Kommunikation gedreht. Im Blogbeitrag zeigen wir auf, wie die aktuellsten Erkenntnisse nicht nur die Sicht auf Events und Kommunikation erweitern, sondern auch wie diese Trends für begeisternde, einzigartige Eventerlebnisse für Kund:innen und Projekte konkret nutzbar gemacht werden können.

Die Kraft von KI und Big Data

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und Big Data ist kein neuer Trend in der Eventbranche, aber die Art und Weise, wie diese Technologien heute eingesetzt werden, öffnet neue Horizonte. Die IBTM 2023 hat gezeigt, dass der Schlüssel zu einem erfolgreichen Eventerlebnis in der intelligenten Nutzung dieser Technologien liegt, um das Erlebnis für die Teilnehmenden zu vereinfachen und zu bereichern. Von personalisierten Event-Empfehlungen bis hin zur Optimierung von Eventabläufen können KI und Big Data dazu beitragen, ein nahtloses und angenehmes Erlebnis zu schaffen.

Wie können wir konkret sicherstellen, dass der Einsatz dieser Technologien ethisch vertretbar bleibt und den emotionalen Mehrwert für die Teilnehmenden maximiert?

Ethischer Einsatz von KI und Big Data bedeutet Transparenz gegenüber den Eventteilnehmenden, wo und wie ihre Daten verwendet werden. Ein praktischer Ansatz könnte zudem sein, Event-Apps zu nutzen, die auf Basis von Vorlieben und Interessen personalisierte Agenden und Netzwerkmöglichkeiten bieten. Dabei ist es entscheidend, dass Teilnehmende die Kontrolle über ihre Daten behalten und Anpassungen vornehmen können.

Anpassung an die Bedürfnisse der Generationen – Un-Schedule the Schedule

Die dynamische Anpassung von Event-Narrativen und -Zeitplänen an die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebensstile der Generationen ist entscheidend. In einer Zeit, in der die Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben zunehmend verschwimmen, müssen Events flexibel und inklusiv gestaltet werden, um allen Teilnehmenden gerecht zu werden.

Doch wie können wir Veranstaltungen schaffen, die sowohl informative als auch emotionale Bedürfnisse erfüllen?

Events können durch kreative Programmgestaltung und vielfältige Inhaltsformate an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Generationen angepasst werden. Beispiele sind die Verwendung von On-Demand-Inhalten, die es den Teilnehmenden ermöglichen, Vorträge und Workshops zu ihrer eigenen Zeit und im eigenen Tempo zu verfolgen, was Freiheit und Mitgestaltung beduetet. Zudem können interaktive und spontane Session-Formate wie Barcamps oder Unconferences das Engagement fördern.

Persönliche Interaktionen stärken – Focus on Who and How

In einer Welt voller Technologie und Informationen ist es wichtiger denn je, den Fokus auf die Teilnehmenden und die Gestaltung persönlicher Interaktionen zu legen. Die Herausforderung besteht darin, jede Person als Individuum anzusprechen und ein Umfeld zu schaffen, das echte menschliche Verbindungen und persönlichen Austausch fördert.

Wie können wir einen solchen Rahmen gestalten, die nicht nur informieren, sondern auch inspirieren und verbinden?

Zum Beispiel durch Matchmaking-Softwares, die Teilnehmende mit ähnlichen Interessen zusammenbringen. Absichten und Ziele der Teilnehmenden können durch Interessenabfragen beim Registrierungsprozess erfolgen. Eine weitere Möglichkeit ist die Einrichtung von Themenlounges, in denen sich Teilnehmende zu spezifischen Interessengebieten austauschen können. Interaktive Workshops, bei denen die Teilnehmenden in die Lösungsfindung einbezogen werden, sind eine weitere Möglichkeit, persönliche Verbindung und das Engagement zu erhöhen.

Die Rolle von Community und Zugehörigkeit

Etwas zu lernen, Zugehörig zu spüren und die eigenen Softskills weiterzuentwickeln – diese drei Aspekte sind seit Post-Corona noch ausschlaggebender für die Entscheidung zu einer Eventteilnahme. Die IBTM 2023 unterstrich die Bedeutung, den Teilnehmenden das Gefühl zu geben, gehört, gesehen und wertgeschätzt zu werden.

Doch wie können wir Events gestalten, die nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch ein starkes Gemeinschaftsgefühl fördern?

Durch die Schaffung inklusiver und zugänglicher Eventformate, die sicherstellen, dass sich alle wohlfühlen. Dies kann durch den Einsatz von Technologie zur Unterstützung von Live-Übersetzungen, die Bereitstellung von Materialien in verschiedenen Formaten für Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und die bewusste Gestaltung von Räumen, die zur Interaktion einladen, erreicht werden. Auch eine genaue Wegbeschreibung, wie die Eventlocation auf verschiedene Arten erreicht werden kann, ist ein simples Mittel, Inklusion zu berücksichtigen.

Neue Eventformate und -technologien – Innovation durch Kreativität

Die Einführung innovativer Eventformate und der Einsatz neuer Technologien bieten unzählige Möglichkeiten, die Art und Weise, wie wir lernen und interagieren, neu zu gestalten.

Wie können wir innovative Ideen in die Praxis umsetzen, um einzigartige und unvergessliche Eventerlebnisse zu schaffen?

Die Implementierung innovativer Eventformate kann durch den Einsatz von Technologie wie VR (Virtual Reality) zur Schaffung immersiver Erlebnisse oder durch das Angebot von Hybrid-Events, die sowohl Präsenz- als auch Online-Teilnahme ermöglichen, unterstützt werden. Experimentelle Programmformate wie „Endless Beer Conversation on Stage“ oder „Flying Mic Sessions“ können durch interaktive Apps ergänzt werden, die es den Teilnehmenden ermöglichen, Fragen zu stellen und in Echtzeit mit den Speakern zu interagieren.

Fazit: Durch Events die Zukunft mitgestalten

Die IBTM 2023 hat uns nicht nur einen Einblick in aktuelle Trends und Technologien der Eventbranche gegeben, sondern auch gezeigt, wie wichtig es ist, die Eventteilnehmenden, ihre Bedürfnisse und Erwartungen in den Mittelpunkt der Eventstrategie und des Eventkonzeptes zu stellen. Die Zukunft der Live Kommunikation erfordert eine Balance zwischen technologischer Innovation und dem tiefen Verständnis für die menschlichen Aspekte, die Events zu transformativen Erlebnissen machen können.

Hat dir dieser Beitrag neue Insights gegeben? Wie siehst du die Anwendung dieser Insights auf deine zukünftigen Events?

Brauchst du Unterstützung bei einem nächsten Event oder willst du eine Beratung rund um Live Kommunikation? Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Wie aktuellste Erkenntnisse und Trends der Live Kommunikation für begeisternde, einzigartige Eventerlebnisse für Kund:innen und Projekte konkret nutzbar gemacht werden können.

Share:

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Email

Related Posts